Spendenaufruf für EAE

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Suhl,

kürzlich erhielten wir als Jugendforum Suhl von unseren Stadträten aktuelle Informationen über die Erstaufnahme für Geflüchtete auf dem Suhler Friedberg. Derzeit leben etwa 650 statt der sonst üblichen 200 bis 300 Menschen in der Erstaufnahmeeinrichtung. Zeit für eine persönliche Betreuung der Geflüchteten durch den Sozialdienst bleibt aufgrund der hohen Belegung und der vorherrschenden Bürokratie nicht. Eine psychologische Betreuung ist ebenfalls nicht gewährleistet. Die Ausstattung mit personellen und finanziellen Ressourcen ist vom Land Thüringen nicht mehr auf diese Bewohnerzahl ausgelegt. Eine kurzfristige Besserung ist leider nicht in Sicht und die Möglichkeiten zur Integration sind so unweigerlich stark eingeschränkt.

Wir bitten die Suhler Bürgerinnen und Bürger um ihre Spenden, um den Kindern und ihren Familien, aber auch den dort lebenden Jugendlichen dabei helfen zu können das Notwendigste zum Leben zu bekommen.

Benötigt werden sehr dringend Handtücher, außerdem Kinderkleidung (vor allen für Jungs), Männerkleidung in Größen S und M, Sportschuhe in Gr. 41 und 42, Spielzeug für Kinder wie Dreiräder, Roller usw.

Die Spenden können von Montag bis Donnerstag von 13 bis 19 Uhr und Freitag von 13 bis 22 Uhr in der Jugendschmiede Suhl, Bahnhofstraße 16 abgegeben werden. Weiterhin können Geldspenden auf das unten aufgeführte Spendenkonto getätigt werden.

IBAN: DE 18 3506 0190 1565 6090 72
BIC: GENODED1DKD
Empfänger: Kreiskirchenamt Erfurt
Kreditinstitut: KD-Bank Dortmund
Verwendungszweck: RT 145, Spende f. Flüchtlingshilfe

Die Sprecher*innen des Jugendforum Suhl
www.jugendforum-suhl.de

Ihr wollt gerne Flyer verteilen oder Zettel aufhängen? Hier findet ihr die Datei:
Datei zum Downloaden

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.